Menü
Gunvor Deutschland

Energieeffizienz gemeinsam steigern

Auftakttreffen der neuen Runde des Energieeffizienz-Netzwerks

München-Oberbayern bei der Gunvor Raffinerie Ingolstadt Ein Schlüssel für eine neue Energie- und Klimapolitik liegt in der konsequenten Steigerung der Energieeffizienz und der deutlichen Senkung des Energieverbrauchs. Im Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) bekräftigt die Bundesregierung, dass Energieeffizienznetzwerke zum Erreichen der energie- und klimapolitischen Ziele der Bundesregierung beitragen.

Die Gunvor Raffinerie Ingolstadt ist jetzt dem seit 2010 bestehenden Energieeffizienz-Netzwerk München-Oberbayern beigetreten.

Das Auftakttreffen der neuen Runde renommierter Unternehmen, zu denen aus der Region nun auch die InterPark Management
GmbH & Co. KG gehört, fand bei der Gunvor Raffinerie statt. Ziel der Netzwerkarbeit ist es, dass die teilnehmenden Unternehmen
dauerhaft eine Steigerung der Energieeffizienz und damit potenziell eine spürbare Senkung der Energiekosten erreichen. Eine Strategie, die
von der Gunvor Raffinerie seit vielen Jahren verfolgt wird. Sie nimmt in der Region eine Vorreiterrolle ein, wenn es um das Thema Energieeffizienz geht.

Beim Auftakttreffen wurden die Gunvor Raffinerie und InterPark als neue Mitglieder herzlich begrüßt. Das Netzwerk konnte durch die Unterstützung der Landeshauptstadt München, der IHK für München und Oberbayern und der IHK-Geschäftsstelle Ingolstadt initiiert werden. Es setzt sich aus folgenden Unternehmen zusammen:

BSH Hausgeräte GmbH
Gunvor Raffinerie Ingolstadt GmbH
Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH
Hirschvogel Umformtechnik GmbH
InterPark Management GmbH & Co. KG
MAN Truck & Bus AG
MTU Aero Engines
Schreiner Group GmbH & Co KG

Stolze Bilanz: Bisherige Enegieeffizienzsteigerung von 14 Prozent

Bisher konnte das Netzwerk bereits eine Energieeffizienzsteigerung von 14,0 Prozent und eine Reduktion der CO2-Emissionen von 11,6 Prozent erreichen. Gemeinsam wird man sich auch in dieser Runde wieder ambitionierte Ziele für die nächsten drei Jahre setzen, um an
diese Erfolge anzuknüpfen. „Wir sehen den besonderen Anreiz dieses Netzwerkes darin, dass wir uns mit Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen austauschen können und so ganz neue Ansätze für mögliche Energieeinsparungen oder Emmissionssenkungen finden“, macht Gunvor-Raffinerieleiter Gerhard Fischer deutlich. Neben einer qualifizierten Energieberatung durch die Forschungsgesellschaft für Energiewirtschaft (FfE GmbH) zur Aufdeckung entsprechender Einsparpotenziale steht der moderierte Erfahrungsaustausch auf der Agenda des Netzwerkes.

Interessierte Unternehmen erhalten nähere Informationen bei der Arqum GmbH, die das Netzwerk moderiert.

Ansprechpartner ist Philipp Poferl,
Tel.: 089/12109940,
E-Mail: philipp.poferl@arqum.de
Energieeffizienz gemeinsam steigern

Das Foto zeigt die Teilnehmer des Treffens des Energieeffizienz-Netzwerks München-Oberbayern bei der Gunvor Raffinerie Ingolstadt GmbH
(von links): Philipp Poferl (Arqum GmbH), Anna Gruber (FfE GmbH), Johannes Dinkel (MAN Truck & Bus AG), Sebastian
Schmid (Gunvor Raffinerie), Bernhard Miehling (InterPark Management GmbH & Co. KG), Sabine Zettel (MTU Aero Engines),
Christian Möhrle (Hirschvogel Umformtechnik GmbH), Dr. Thomas Gulden (Schreiner Group GmbH & Co KG), Gerhard Fischer
(Gunvor Raffinerie), Uwe Bernhard (Gunvor Raffinerie) und Ulrich Ständer (BSH Hausgeräte GmbH). Foto: Gunvor Raffinerie

Wir sind gerne persönlich für Sie da!

Rufen Sie uns an unter Telefon
0841 508-0

Gunvor Raffinerie Ingolstadt
Essostraße 1
85092 Kösching