Menü
Historie

     Tradition und Inovation: Die Gunvor Raffinerie Ingolstadt

Entwicklung der Raffinerie

Ende der 50er Jahre galt es, den Strukturwandel Bayerns vom Agrarland hin zu einem Industrie- und Dienstleistungsstandort umzusetzen. So sollte in Bayern auch eine eigenständige Energieversorgung entstehen. Geplant und realisiert wurde die Rohöl-Pipeline Transalpine Ölleitung, die über einen 465 Kilometer langen Teilabschnitt das bayerische Raffineriezentrum versorgte.

Dezember 1963:

Als damals größte bayerische Raffinerie konnte die ESSO-Raffinerie Ingolstadt in Betrieb gehen. Sie befindet sich auf einem 128 Hektar großen Areal, etwa 80 Kilometer nördlich von München. Sie erlangte große Bedeutung für den Standort Ingolstadt und die bayerische Wirtschaftsentwicklung. In den Jahren 2000 bis 2005 investierte Exxon rund 111 Millionen US-Dollar in die Modernisierung des Standortes.

April 2007:

Die Raffinerie wird durch die Petroplus Holdings AG übernommen. Bei einer Verarbeitungskapazität von 110.000 Barrel pro Tag entstehen aus Rohöl- und anderen Einsatzkomponenten Fertigprodukte wie Flüssiggase (Propan, Butan), der Chemiegrundstoff Propylen, Ottokraftstoffe (E5, E10), Flugkraftstoffe, Diesel (B7), Leichtes Heizöl (schwefelarm), Heizöl S, Bitumen und Schwefel.

September 2009:

Im September 2009 wurden mit den Stadtwerken Ingolstadt Verträge über die Lieferung von Abwärme geschlossen. Jährlich werden 130 MWh in das Fernwärme-Netz eingespeist.

Mai 2012:

Die Gunvor Group erwirbt die Petroplus Raffinerie in Ingolstadt und deren deutsche Marketingeinheiten. Sie ist einer der größten unabhängigen Rohstoffhändler der Welt mit verschiedenen Standorten und Gesellschaften weltweit und Marktführer in Handel, Transport, Lagerung und Optimierung von Öl und anderen Energieprodukten.

Die Gunvor Raffinerie Ingolstadt ist eine der leistungsstärksten Raffinerien Europas in ihrer Klasse eingebettet in eine der größten deutschen Wachstumsregionen.

August 2012:

Die Gunvor Group hat nach der Übernahme der ehemaligen Petroplus-Raffinerie Ingolstadt sowie der deutschen Petroplus-Marketinggesellschaften mit Wirkung zum 24. August 2012 den Betrieb wieder aufgenommen. Alle rechtlichen und kartellrechtlichen Genehmigungen wurden erteilt.

Weitere Informationen in der Pressemitteilung Gunvor betreibt die Raffinerie Ingolstadt.

Wir sind gerne persönlich für Sie da!

Rufen Sie uns an unter Telefon
0841 508-0

Gunvor Raffinerie Ingolstadt
Essostraße 1
85092 Kösching