Menü
Gunvor Deutschland

Ankunft der Türme in Kelheim

Ankunft der Türme in Kelheim
Gut in Kelheim angekommen

Die beiden in Belgien gefertigten Türme für die Hauptfraktionierkolonne trafen pünktlich am Samstag,
18. Februar 2017, im Hafen Kelheim ein. Die letzte von insgesamt 16 Schleusen überwand die Barbarossa gegen 11 Uhr morgens. Hinter Kapitän Westerbeek lag eine 1.000 Kilometer lange Fahrt über den Rhein, Main und den Main-Donau-Kanal.

Unter der Leitung von Supervisor Werner Ulber werden am
21. Februar 2017 die beiden Stahl-Kolosse durch die Firma Schmidbauer mittels zwei Krane (300 Tonnen und 250 Tonnen) aus dem Schiff gehoben. Die Hebeaktion wird durch ein Team mit neun Spezialisten ausgeführt. Ab 22 Uhr erfolgt dann der Transport zur Raffinerie. Auf zwei Schwerlastfahrzeugen mit je 137 und 173 Tonnen Gesamtgewicht (je 14 und 19 Achsen) wird dort die Ankunft am
22. Februar 2017 zwischen 3 und 6 Uhr morgens erwartet.

Der Konvoi misst insgesamt über 70 Meter, ist etwa 6,20 Meter breit und 7,20 Meter hoch. Für ein sicheres Durchkommen auf der Strecke Kelheim, Weltenburg, Eining, Neustadt/Donau, Marching und Mindelstetten an Mendorf vorbei über Oberdolling, Theissing und Demling sowie dem Interpark bis zur Raffinerie, müssen Schilder auf Verkehrsinseln entfernt, Telefonleitungen angehoben und Kreiselinseln mit Blechen ausgelegt werden.

Die Vorbereitungen in der Raffinerie sind nicht minder kniffelig, denn auch hier wurde der Weg für die beiden Schwertransporter genauestens geplant. Etwa 2 Kilometer wird der Konvoi zurücklegen. Auf Höhe der Straße 2 werden die beiden Türme auf eine vorbereitete Schotterfläche gelegt und dort mit Bühnen und Leitern versehen.

Wir sind gerne persönlich für Sie da!

Rufen Sie uns an unter Telefon
0841 508-0

Gunvor Raffinerie Ingolstadt
Essostraße 1
85092 Kösching